Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

Video / DVD :: RITCHIE BLACK ....

RITCHIE BLACKMORE’S RAINBOW: MEMORIES IN ROCK – LIVE IN GERMANY

EAGLE

FSK / 139 Min. / / 16:9 /

EUR
Es war ja schon eine kleine Sensation, dass Ritchie Blackmore die Akustische und Candice (naja, fast...) zu Hause und die E-Gitarre sprechen, kreischen, riffen ließ. Der Meister hatte ein Team um sich geschart (Ronnie Romero (Gesang); David Keith (Schlagzeug); Bob Nouveau (Bass); Jens Johansson (Keyboards); - da ist sie wieder - Candice Night (Backing Vocals); Lady Lynn (Backing Vocals)) und lud zu drei Audienzen in Europa, zu denen Fans aus aller Herren Länder pilgerten. Mich selbst zog es an diesem Wochenende jedoch lieber zum ’Graspop Metal Meeting’ ins belgische Dessel, da ich dem Altherren-Treffen nicht gänzlich traute, zumal Blackmore kein reines Rainbow-Set, sondern einen Best-of-Rundumschlag durch sein Hardrock-Universum ankündigte. Umso neugieriger kann ich mir nun die vorliegende DVD „Memories In Rock - Live In Germany“ geben, die auf Mitschnitten zweier Shows (Loreley sowie Bietigheim (bei Stuttgart)) basiert. Zweitgenannter Ort ist alternativ mit vier Tracks vertreten, die somit gar doppelt am Start sind. Was gibt’s alsdann auf Augen & Ohren? Die Backing-Band liefert souverän, aber unspektakulär und mitunter schon etwas blass ab, Blackmores spezielle Aura ist auch in hohem Alter noch gegeben, großer Pluspunkt ist - einmal mehr - aber ebenso Ritchies Sängerwahl, denn Ronnie Romero (Lords Of Black) ist nicht nur ein sympathischer Performer, sondern ein würdiger Dio-Interpret, der nebenbei auch die anderen großen Hürden des Sets durchaus meistern kann, und Deep Purple-Kompositionen stellen ja nun wahrlich keine kleine Herausforderung an einen Vokalisten dar. Apropos Set bzw. Setlist: ich hätte es für konsequent empfunden, wenn die mit diversen Purple-Evergreens gespickten Events nicht unter dem Rainbow-Banner firmiert hätten, sondern schlichtweg unter BLACKMORE in die Promo gegangen wären. Und wenn der Meister der sechs Saiten seine Strat in die Hände nimmt, sollte es niemals, aber auch wirklich niemals ohne „Gates Of Babylon“ gehen. (Man wird ja wohl mal schwelgen dürfen...)

Fazit: Nett anzusehen und hardrockhistorisch sicherlich bedeutsam, schließlich ist Ritchie Blackmore eines der großen Genies der Rock-Geschichte, aber dennoch bin ich im Nachhinein doch froh mich an besagtem Sommerwochenende für die volle Metal-Dröhung entschieden zu haben. Dennoch: Pflichtprogramm für Blackmore-Jünger. Logo, oder?

„Memories In Rock – Live In Germany“ erscheint auf Blu-Ray, DVD, 2CD, 3LP und als Deluxe Edition (DVD+Blu-Ray+2CD).

Tracklist:

01. Highway Star
02. Spotlight Kid
03. Mistreated
04. 16th Century Greensleeves
05. Since You Been Gone
06. Man On The Silver Mountain
07. Catch The Rainbow
08. Difficult To Cure (Beethoven’s Ninth)
09. Perfect Strangers
10. Stargazer
11. Long Live Rock ‘N’ Roll
12. Child In Time / Woman From Tokyo
13. Black Night
14. Smoke On The Water

CL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler