Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

Video / DVD :: MÖTLEY CRÜE - ....

MÖTLEY CRÜE - THE END

EAGLE VISION / EDEL

FSK 0 / 153 Min. / / /

EUR
Für viele ihrer Fans ist es wohl immer noch unvorstellbar, dass MÖTLEY CRÜE wirklich einen Schlussstrich unter ihre 35-jährige Karriere gezogen haben. Der vorliegende Konzertfilm "The End" von der letzten Show der CRÜE ist jedoch der unumstößliche Beweis dafür und wenn man sich die Interviews der Bandmitglieder im Bonusteil aufmerksam anschaut, muss man kein Sherlock Holmes sein, um herauszuhören, dass die Jungs trotz aller Nostalgie fertig miteinander sind. Schon die ersten beiden Interviewsequenzen mit Vince Neil und Tommy Lee könnten widersprüchlicher kaum sein: Auf die Frage hin, was sich auf Tour bei MC verändert habe, behauptet Ersterer "rein gar nichts" und Letzterer "eigentlich alles". Zugegebenerweise relativieren sich beide Aussagen in der Folge, aber es kommt wohl nicht von ungefähr, dass alle vier Herren auf Tour getrennt voneinander reisten und interviewt wurden. Mick Mars wirkt - wohl auch auf Grund seiner Erkrankung - nicht nur knapp 10 sondern mindestens 20 Jahre älter als seine Kollegen und auch auf der Bühne ist er wie gewohnt weitaus weniger agil als sein Gegenüber Nikki Sixx. Vince Neil ist trotz seiner hinzugewonnen Körperfülle immer noch ein souveräner Frontmann und recht gut bei Stimme. Was an welchen Stellen im Nachhinein verschönert wurde, vermag ich nicht zu sagen. Mal gespannt, was meine Kumpels, die an Silvester 2015 im "L.A. Staples Center" dabei waren, dazu sagen. Die Stimmung ist jedenfalls grandios, was bei Partyhits wie ´Girls Girls Girls´, ´Smokin` In The Boys Room´ und ´Home Sweet Home´ nicht weiter verwundert. Für mich sind es allerdings immer noch "Shout At The Devil"-Nummern wie ´Looks That Kill´ oder eben ´Shout At The Devil´, die diese Band ausmachen. Natürlich wären MC nicht MC, wenn es nicht reihenweise aufwändige Showelemente wie z.B. Nikkis Flammenwerferbass oder Tommys Drumrollercoaster zu bestaunen gäbe. Die beiden sexy Backgroundsängerinnen, die auch als Tänzerinnen eine gute Figur abgeben, gehören selbstverständlich auch dazu, ´Girls Girls Girls´ halt. Da es an Bild- und Tonqualität dieser DVD ebenfalls nix zu meckern gibt, können und werden alle Fans der Glamrocker bedenkenlos zugreifen, die Frage ist nur welches Format sie wählen, denn das Teil ist auch auf Blu-ray und zusammen mit einer CD oder Doppel-LP erhältlich.

AF.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler