Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: CANDLEMASS

CANDLEMASS

HOUSE OF DOOM (19:38 min.)

NAPALM / UNIVERSAL
Zunächst einmal finde ich es respektlos, dass der Name Leif Edlings der einzige ist, der auf dem sehr basischen Digipak erwähnt wird. Mehr als Erfüllungsgehilfen scheinen die alten Weggefährten und der wie immer superbe Mats Levén demnach nicht zu sein? Seine diesbezügliche Attitüde sollte Meister Edling gründlich überdenken! Warum man sich nach dem angeblichen Abgang nun auch noch von EP zu EP hangelt, ist ebenfalls mindestens ein wenig schleierhaft. Aber zum Wesentlichen: mit dem Titeltrack ist CANDLEMASS (und eben nicht nur Edling) ein superber Hit gelungen, der in der Tradition jüngerer Klassiker wie "Emperor Of The Void" steht. Aber auch der große Rest dieses Viertrackers weiß auch und gerade wegen der Klasse Levéns (man höre seine fantastische Power-Performance in "Flowers Of Deception" oder seine einfühlsame Interpretation des Akustik-Tracks "Fortune Teller", der auch Jennie-Ann Smith gut zu Gesicht gestanden hätte, zu gefallen. Das abschließende Instrumental "Dolls On A Wall" hätte auf einem vollständigen Album hingegen deutlich mehr Sinn gemacht. Demnach bleibt hier aufgrund der erwähnten Umstände ein G´schmäckle.
7,5/10 - PM.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler