Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: SEPTIC TANK

SEPTIC TANK

ROTTING CIVILISATION (39:55 min.)

RISE ABOVE /
Im Jahre 1994 hatte der von Cathedral und Napalm Death nicht ganz unbekannte Lee Dorian eine Vision und gründete Septic Tank, um seiner Vorliebe für thrashigen, Hardcore-lastigen Punk zu frönen und tat sich hierfür mit Scott Carlson, Gaz Jennings und Jaime Gomez Arellano zusammen. Allerdings kam es erst im Jahre 2013 zum ersten Output in Form einer EP. Heuer liegt der erste Longplayer der Truppe vor, der mächtig ins Mett haut. Achtzehn Tracks in knapp vierzig Minuten sind wohl auch ein Beleg für die musikalische Ausrichtung. Discharge treffen auf Motörhead und in den schleppenden Passagen gibt es noch ´ne Prise Hellhammer, uurrgh. Bei der Truppe merkt man nichts von Altersmilde und die schnellen, mit Motör-Vibes versehenen Nummern wie „Divide And Conk Out“, „You Want Some“ oder „Digging Your Own Grave“ sind exzellent. Aber auch Speedster wie „Who“, „Whitewash“, „Walking Asylum“ oder der Rauswerfer „Rotten Empire“ sind geiler Stoff, um die Bude mit einem ordentlichen Pogo aufzumischen. Für die Freunde fieser Langsamkeit gibt es dann noch „Treasurers Of Disease“ oder „Death Vase“. Wer auf alten englischen Hardcore-Punk mit Motörhad-Einflüssen steht oder sich auch nur im Entferntesten von dieser Schnittmenge angesprochen fühlt, sollte zugreifen. Ein passendes Cover gibt es kostenlos oben drauf.
8,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler