Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: PRONG

PRONG

ZERO DAYS (48:32 min.)

STEAMHAMMER / SPV
Niemand kann für sich in Anspruch nehmen, konsistent zu handeln, geschweige denn zu sprechen. Kürzlich wandte sich der Chefredakteur eines der auflagenstärksten deutschen Metal-Magazine gegen die Rückwärtsgewandtheit der Szene, beschwert sich jedoch in seinem Review des neuen Prong-Albums jedoch über die zu modernen Einflüsse auf dem letzten Album des Dreizacks. Siehe oben. Meines Erachtens machte gerade jene Offenheit aus "X" ein herausragendes Album. Interessanter Weise ballern Prong auf "Zero Days" dahingegen mitunter aus allen Old-school-Rohren, was offenbar als Qualitätsmerkmal herausgestellt wird. Sei es metallisch ("Off The Grid") oder hardcorig (Titeltrack): Tommy Victor weiß, wem er was schuldig ist. Der Hitfaktor ist diesmal niedriger (aber: "Divide And Conquer"), dafür schmiedet man umso mehr Lächeln in die Gesichter williger Altfans. Ich bleibe jedoch dabei: spannend ist "Zero Days", wenn es die Welten verbindet - "Blood Out Of Stone" ist neben dem supercool Killing Joke-Einflüsse verarbeitenden "Rulers Of The Collective" diesbezüglich der Hit. Ansonsten gibt sich Victor keinerlei Blöße und ballert ein tolles Werk in den Underground. Man mag ihm jedoch raten, mal wieder ein Album wie "Prove You Wrong" mit weniger und längeren Songs aufzunehmen, damit er sich nicht in die Rolle des Hookline-Fließbandarbeiters gedrängt sieht.
8/10 - PM.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler