Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: ICED EARTH

ICED EARTH

INCORRUPTIBLE (54:33 min.)

CENTURY MEDIA / SONY
Jon Schaffer doof zu finden scheint en vogue zu sein. Dabei wird des Öfteren übersehen, dass es letztendlich um die Musik geht und Journalisten sich tunlichst auf ihr Kerngeschäft konzentrieren sollten. Auf Album Nummer drei der Stu Block-Ära gibt es keinerlei Überraschungen zu beklatschen, sondern schnörkellos-knackigen Metal der alten Schule, wie er im 21. Jahrhundert klingen sollte: zeitgemäß produziert und ohne Patina. Die zehn Songs decken sämtliche Facetten von speedigen Doublebassattacken ("Seven Headed Whore"), schleppend-groovigen Melodiemonstern ("Black Flag"), balladesken Exkursen (der ziemlich genial arrangierte Grower "Raven Wing") bis hin zum typischen Schaffer-Bürgerkriegsepos ("Clear The Way") ab. Dabei soll jedoch nicht unter den Tisch fallen, dass sich gerade in der zweiten Albumhälfte einige weniger zwingende Kompositionen versteckt haben ("Brothers" oder "Defiance"), wobei das obligatorische Instrumental "Ghost Dance" aufgrund der Harmoniearbeit wirklich cool ausgefallen ist. Die Band klingt tight, Block brilliert mitunter, Schaffer rifft inspiriert: "Incorruptible" wird nicht zum Bandklassiker avancieren, ist aber ein grundsolides Album einer nach wie vor relevanten Szenegröße.
7,5/10 - PM.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler