Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: DESTRUCTOR

DESTRUCTOR

DECIBEL CASUALTIES ( min.)

PURE STEEL /
Nachdem die Ohio-Power-Thrasher nach ihrem Referenzwerk „Maximum Destruction“ aus dem Jahre 1985 eine zweiundzwanzigjährige Veröffentlichungspause einlegten, haben sie es jetzt geschafft das dritte Album in zehn Jahren zu veröffentlichen; Respekt. Der Stil der Truppe um die Originalmitglieder Dave Overkill und Matt Flammable ist natürlich, glücklicherweise, der alte geblieben. Die Jungs haben, das sei schon mal gesagt, ein vorzügliches neues Scheibchen eingetütet. Sägende Riffs, knackige Songs, der Power Thrash sitzt. Besonders hervorheben kann ich hier die beiden Speedster „Restore Chaos“ und „Metal Spike Deep“ sowie die beiden enorm hymnischen Tracks „Keep The Faith“ und „Metal Till Death“, plakative Texte natürlich inbegriffen. Zudem gibt es mit dem Rauswerfer „In Hell“ wohl das abwechslungsreichste Stück der Truppe. Der Sound der Jungs hätte zwar etwas old schooliger und fetter sein dürfen, ist aber akzeptabel. Und über das Coverartwork kann man sicherlich auch streiten, aber die Mucke ist gelungen und meines Erachtens nach das beste Stück Stahl der Veröffentlichungen nach "Maximum...". Power-Thrash-Fans können hier nichts falsch machen und sollten zugreifen.
8,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler