Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: VENDETTA

VENDETTA

THE 5TH (39:80 min.)

MASSACRE /
Die Truppe aus Schweinfurt hat mit „Go And Live...Stay And Die“ und „Brain Damage“ zwei Semi-Klassiker aus den Achtzigern vorzuweisen und stand mit Bands wie Paradox oder Accuser in der zweiten Reihe der deutschen Thrasher. Danach war lange Ruhe, bevor man 2007 wieder mit neuem Material auftauchte. Die letzte Scheibe „Extermination“ ist auch schon wieder sechs Jahre alt, so dass „The 5th“ jetzt relativ überraschend aufschlägt. Die Jungs um das einzig verbliebene Ur-Mitglied Klaus „Heiner“ Ullrich haben allerdings nichts verlernt und wissen ihren melodischen Thrash Metal gut zu präsentieren. Meine persönlichen Highlights des Silberlings sind das zwischen Speed, Midtempo und schleppenden Parts wechselnde und alle Facetten der Band aufzeigende „Deadly Sin“ und das enorm fett riffende „Religion Is A Killer“ mit seinem beinahe schon philosophischen Titel. Auch ansonsten verstehen es die Bajuwaren die Tempi zu variieren und interessante sowie abwechslungsreiche Musik zu präsentieren. Lediglich „The Prophecy“ vermag bei mir nicht so recht zu zünden. Anyway, gute Songs, vernünftige Produktion und ein passendes Artwork im Vendetta-Stil ergibt bei mir als Fan der Altwerke auch eine gute Benotung.
8/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler