Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: HAGEL STONE

HAGEL STONE

WHERE IS YOUR GOD NOW? (54:22 min.)

SWEET POISON /
Mann, Mann, wenn selbst auf dem Promoblatt der italienischen Kapelle der Name der Band falsch geschrieben ist, sollte das bei der Namenswahl zu denken geben. Doch sollten Fans relativ eigenständigen, eher epischen Metals sich davon nicht abhalten lassen die Scheibe anzutesten. Die Produktion ist mehr als ordentlich und über der Instrumentierung thront die gute, mittelhohe Stimme von Sänger Dario Ricci. Zwar werden bei Hagel Stone Puristen störende Keyboards eingesetzt, aber diese passen Italo-untypisch gut ins Gesamtgefüge. Songs wie der Midtempo-Banger „Hunting Ground“, mit seinen Manowar-mäßigen Parts, das hymnische „Razzo Rosso“ und der richtig gute Doppelschlag mit dem schnellen, hymnischen Banger „The Avenger“ und der Tull-mäßig beginnende Track „Hey!! Can You Tell Me!?“, der dann in einen hymnisch-folkigen Track a’la Skyclad umschlägt, wissen zu gefallen. Von dieser Art können die Jungs auf den nächsten Silberling gerne noch einige mehr packen. Für ein Debüt ist aber auch ‘Where Is Your God Now?‘ schon stark ausgefallen.
7/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler