Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: EFFLORESCE

EFFLORESCE

COMA GHOST (54:23 min.)

GENERATION PROG /
In Sachen Prog scheint in Deutschland eine neue Hoffnung heranzureifen, zumindest wenn man weiterhin konzentriert und derart akribisch arbeitet. Den Franken gelingt es mit ihrem Debüt auf Anhieb, ein vielschichtiges Progalbum mit derart viel Eigenständigkeit abzuliefern, die ich nur von Bands gewohnt bin, die bereits lange Jahre etabliert sind. Die Franken werfen mit „Coma Ghost“ einiges in die Waagschale, denn die Songs haben eine üppige Spielzeit und bieten damit eine größere Angriffsfläche für den Rezensenten, als kürzere Songs, die schneller auf den Punkt kommen. Doch die musikalische Klasse der Band scheint hier ein kalkulierbares Wagnis einzugehen, denn die Stücke funktionieren ganz gut und auch die Instrumentalpassagen können dem Druck locker standhalten. Mit der Mischung aus Prog, Härte und den ruhigen, melodischen Passagen driftet „Coma Ghost“ immer hin und her und ist wie eine typische Autofahrt: mal beschleunigt man, mal muss gebremst werden, aber meistens ist Bewegung und auch „Coma Ghost“ ist ständig und irgendwie im Fluss. Progbands haben oftmals einen Sänger, EFFLORESCE haben Nicki Weber. Ihre Stimme ist eine Mischung aus Amy Hartzler, wenn sie normal singt, und Angela Gossow, wenn sie in den Growlgesang verfällt. Nicht nur durch den Gesang wird dokumentiert, dass das Quintett aus Nürnberg auch gerne mal die härtere Gangart fährt. Bestes Beispiel ist ’Pavement Canvas’, denn dieser Track ist die ideale Mischung aus Prog und Härte. Da auch Death-Metal-Bands ihre progressive Ader entdecken, bin ich Growlgesang auch in diesem Zusammenhang bereits gewohnt. Für die Produktion hat man sich Dan Swanö gegönnt und veredelt hat man den Silberling durch ein gutes Cover-Artwork mit ebensolchem Booklet. Tolles Prog-Album!
8/10 - RB.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler