Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

obliveon :: SAMMATH

SAMMATH

TRIUMPH IN HATRED (40:52 min.)

APOLLON / PAINKILLER
Frei nach dem Motto: „Wer Wind säet…“ schießen die insgesamt sieben Tracks von „Triumph In Hatred“ wie elektrisch-aufgeladene Feuerblitze vom dunklen Metal-Himmel. Dabei versteht es die Combo ihren brutalen Black/Death Metal mit deutlich wahrnehmbaren Grindcore Zügen zu versehen, und rattert so aufgeladen rauschend und brutal über das musikalische Schlachtfeld. Mit abwechslungsreichen Songstrukturen, gewaltigen Gitarrenriffs und tief greifenden, bisweilen atmosphärischen Melodiebögen zieht bald ein brausender Gewittersturm durch die aufgedrehten Boxen. Hier hat man symphonische, energetische Songs mit Tiefgang zu produziert, die mit wütenden Blastbeats und ansprechenden Hooks aufwarten. Die Stimmfarbe passt zum farblich auffallenden, giftig-grünen Albumcover: Räudig, grimmig und kratzig, gleichzeitig anfangs recht gewöhnungsbedürftig. Trotzdem oder gerade deshalb untermalt genau das jedoch die aggressive Grundstimmung der Scheibe voll Evilness. Wenn sich Schreihals Kruitwagen erst einmal in Rage gekehlt und mit seinen Hasstiraden voller Brutalität und unterstützt vom Rest der Band alles in Schutt und Asche zerlegt worden ist, wird klar: Hier ging alles Hand in Hand und passte ineinander wie Zahnräder in einem Uhrwerk. Hat man einmal seinen Zugang zur Intonation gefunden, nagelt sich diese Rille elendiglich und kompromisslos durch Mark und Bein.
8/10 - CG


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler