Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

White Metal :: SEVENTH ANGEL

SEVENTH ANGEL

HEED THE WARNING (67:19 min.)

BOMBWORKS / KANADA-IMPORT
Dass Seventh Angel immer dann genannt werden, wenn es darum geht, die Mitbegründer der Doom Death-Szene zu nennen, kommt nicht von ungefähr, waren die Briten doch eine der ersten Bands, die klassische und atmosphärische Parts mit härteren Knüppelpassagen vermengt haben. Dies belegt die Wiederveröffentlichung des ursprünglich 1992 veröffentlichten „Heed The Warning“ Demos, das mit „Forbidden Desires“, „Seven Angels“, dem auch heute noch beeindruckenden „I Of The Needle“ und dem gleichnamigen Titelstück schon die Marschrichtung für die Zukunft vorgab, wobei hier die Thrash- und NWOBHM-Einflüsse noch prägnanter waren als bei den späteren Alben. Die CD wird ergänzt durch acht, ebenfalls 1992 mitgeschnittene Livetracks (ohne Overdubs), bei denen der Hörer natürlich Abstriche im Sound machen muss und wo Seventh Angel deutlich roher und ungeschliffener klingen als auf den Studioalben. Demzufolge vermitteln die Aufnahmen dann auch nicht die Intensität und bleierne Schwere, welche die veritablen Studioaufnahmen später vermitteln konnten. Einzig „Katie“ vermittelt eine erste Ahnung davon, doch ändert dies nur wenig an der Tatsache, dass „Heed The Warning“ wohl eher was für die eingefleischten Fans der Band sein dürfte. Zu beziehen bei: http://www.stephans-buchhandlung.de
Ohne Wertung - MK


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler