Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

IMPORTE :: Index: 'S' :: SACK TRICK

SACK TRICK

SHEEP IN KISS MAKE UP (74:02 min.)

EIGENPRODUKTION / ENGLAND-IMPORT
Endlich ist er da, der schon lange angekündigte Kiss-Tribut von Sacktrick, die mich schon mit ihrem zappaesk durchgeknallten Album "(Music From) The Mystery Rabbits" (siehe Obliveon Import-Review) humorvoll ansprechen konnten. Die Basis von Sacktrick bilden Chris Dale, Alex Dickson und Alessandro Elena, bei deren Namen zumindest einigen aufleuchten dürfte, dass sie mit Bruce Dickinson das leider verkannte und brillante "Skunkworks"-Album eingespielt haben und dem Meister 2002 wiederum als Band für einige europäische Festival-Gigs aushalfen. Wir haben es hier mit beinharten Kiss-Fans zu tun, die allerdings eine etwas andere Hommage eingespielt haben und dazu mal wieder diverse Gäste im Studio begrüßen konnten. . Ex-Rainbow-Sänger Doogie White strapaziert schon mal seine Stimmbänder, der jetzige Alice Cooper-Klampfer Pete Friesen ist mitunter am Start, Ace (ex-Skunk Anansie) zockt ein Solo, der Alternative-Rock Produzenten-Guru Jack Endino (war für viele SubPop-Produktionen verantwortlich) lärmt mit und selbst Bruce Bruce persönlich schneite für einen kurzen Strophen-Ausschnitt bei den Sacktricks herein. Der etwas andere Tribut unterhält bestens mit seinen zwanzig anwählbaren Tracks (wobei noch mehr Kiss-Tracks darin verwurstet werden, darunter auch nur einige Sekunden Nonsens wie bei "I´ve Had Enough (Into The Fire)" oder allerlei Schwachsinn wie bei "I´m A Legend Tonight") und kredenzt viele coole Ideen, die "Sheep In Kiss Make Up" zu einer obskuren, abgedrehten Widmung an eine der erfolgreichsten Rock-Bands aller Zeiten machen. "Deuce" erhält ein bluesiges Bar-Feeling, "All Hell´s Breakin´ Loose" kommt als relaxter Disco-Funk daher, "Beth" klingt herzzerreißend schön (allerdings nur in der Version mit Guy am Mikrophon, diejenige mit ´Sponder´ Elena ist mal wieder ein gequirlter Witz) und "Love Gun" ist mit seiner Reggae-ähnlichen Strophe der Höhepunkt des Albums. Witzige und sehr gelungene Sache! PS: Das Cover ist ja wohl ultragenial, oder? Wann gibt´s die Shirts dazu? Und wann kommen Sacktrick endlich für ein paar Shows zu uns??? http://www.sacktrick.com
Ohne Wertung - CL


[ Zurück zum Index: 'S' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler