Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

Eure Eigenpressungen :: Index: 'ALL' :: COUNTESS

COUNTESS

ORTHODOX BLACK METAL (72:57 min.)

BARBARIAN WRATH / SELBSTVERTRIEB
Das erste Eindruck, den man erhält, wenn man sich „Orthodox Black Metal“ der seit 1992 musikalisch aktiven Niederländer COUNTESS anhört, ist der absolut schlechte Sound des Albums. Leider scheint das beabsichtigt zu sein, denn der Sound ist bei fast allen Tracks gleich miserabel. Ab Track 3 sind zumindest die Gitarren ab und zu klar zu hören, während sich der Vokalist weiterhin anhört, als würde er durch ‚Schrachel-Filter’ gejagt. Anders als „krass“ kann man daher den Gegensatz zwischen den Instrumenten und dem Gesang nicht bezeichnen. Entweder kann der Sänger nicht singen und spricht daher der Einfachheit halber durch ein verzerrtes Mikro, oder es singt überhaupt niemand und das Ganze ist nur eine schlechte, elektronische Stimme. Ansonsten wird auf „Orthodox Black Metal“ geknüppelt, gekrächzt und monoton gerockt, wie es sich für solch ein Album gehört, wobei die Gitarrenfraktion trotz allem einige sehr schöne Melodien einbringt, die aber leider gegen den Rest der Musik und gegen das unverständliche Gebrabbel des Vokalisten auch nicht viel ausrichten können. Was man genau unter orthodoxem Black Metal versteht, weiß wohl nur die Band selbst, aber wenn das Ergebnis so klingt wie COUNTESS, dann sollte man vor dem Kauf auf jeden Fall erst mal reinhören! Black Metal klingt normalerweise jedenfalls anders!
3/10 - UK


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler