Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

Eure Eigenpressungen :: Index: 'ALL' :: SUNSTONE

SUNSTONE

PART I (38:43 min.)

EIGENPRODUKTION / SELBSTVERTRIEB
4 Humans, 4 Nations, one Vision! So kann man es dem Booklet der CD entnehmen. Zwar kann ich euch nicht mitteilen, aus welchen Nationalitäten sich die in Wien beheimatete Combo zusammensetzt, da uns diese Information vorenthalten wird, aber das mit der einen Vision lässt sich nachvollziehen. Sunstone spielen Progressive Rock, der sich nicht durch Genregrenzen einengen lassen will. Einflüsse werden verarbeitet wie es passt und wie es gefällt. Dass dies nicht nach jedermanns Geschmack sein dürfte, ist klar. So will bei großen Teilen des etwas vertrackteren vierten Stückes, „Interferometer 2017“, bei mir kein Funke überspringen. Dafür sagt mir der Opener „Exit“, ein Stück das während des allerersten Rehearsals des Quartetts fertig gestellt wurde und das über den größten Stoner Rock-Touch aller sechs Songs verfügt, am meisten zu. Da die Jungs ihr Material in nur vier Tagen im Proberaum aufgenommen haben, birgt die Produktion einen gewissen rohen Charme, welcher der Musik aber ausgesprochen gut zu Gesicht steht. Überhaupt scheinen die Musiker ein gutes Händchen für „Schnellschüsse“ zu haben, denn auch der Rauswerfer „Symbol“ wurde mal kurz zum Ende der Recording-Session in einer Jam komponiert und erweist sich doch als einer der herausragenden Songs der EP. Von Sunstone werden wir weiterhin hören, da bin ich sicher. http://www.sunstoneband.net
7,5/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler