Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

Eure Eigenpressungen :: Index: 'ALL' :: ABANDONED

ABANDONED

MISANTHROPE (24:31 min.)

EIGENPRODUKTION / SELBSTVERTRIEB
Thrash-Metal haben sich Abandoned aus dem süddeutschen Raum auf die Flagge gepinselt. Seit 2001 tourt die Band in vierköpfiger Besetzung, Gitarrist Holger, Sänger/Gitarrist Kalli, Drummer Konrad und Basser Günter (hallo Günt – Hauptsache die Haare lagen in Balingen, haha) durch die Lande und wuchs dabei zu einem sehr tight spielenden Team zusammen. Mittlerweile wird mit „Misanthrope“ das zweite Demo auf die Bevölkerung losgelassen, das zumindest leichte Abzüge für die Soundkulisse akzeptieren muss, denn der gebotene Riff-orientierte Thrash-Metal tritt etwas dumpf abgemischt auf den Bildschirm und die Snare des Drumkits ist einen Tick zu blechern. Dennoch sollten die Fans harter Klänge ein Ohr riskieren, denn obwohl das aggressive Potential des Vorgängers „Forcefed“ gehalten wird, kommen die melodischen Tonstrukturen nicht zu kurz. Während die Songs, die öfters mal Metallica durchblicken lassen, charakterlich alle nicht unterschiedlicher sein könnten, müsste Kalli baldigst seiner Stimme etwas mehr Variationen gönnen. Der gleichbleibende Tenor seiner Vocals wirkt sich nach mehreren Durchgängen einfach zu staubig aus. Aufgrund mutiger Sidekicks wie „Thousand Sorrows“ sollten auch mal altbackene Metal-Freaks eine Listening-Session einlegen, oder das Werk gleich für 6,- Euro plus 2,- Euro Porto/Verpackung unter: abandoned@gebolze.de bestellen.

7/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler