Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

Eure Eigenpressungen :: Index: 'P' :: PSEUDO

PSEUDO

INTROVERSION (73:17 min.)

EIGENPRESSUNG / SELBSTVERTRIEB
"…sich nach innen (zu) wenden, hin zu den eigenen Gefühlen, Gedanken, Ängsten, Hoffnungen etc. um durch Selbstreflexion zur Selbsterkenntnis zu gelangen" ist laut Toni Meier, dem kreativen Kopf Pseudos, der Grundgedanke dieses Albums. Was sich hier jedoch so ambitioniert liest, bereitet mir selbst nach intensivstem Hörgenuss immense Schwieirgkeiten, sind die künstlerischen Ausdrucksmittel doch auf ein Minimum beschränkt und bieten über die üppige Spielzeit nur wenig Variationsmöglichkeiten. Die grössten Schwieirgkeiten bereitet mir dabei der seelen- und ausdruckslose Gesang, der im krassen Gegensatz zu der Vielzahl möglicher Gefühle (Zorn, Wut, Trauer, Glück, Hass, Freude usw.) im Zeichen der Selbstreflexion und ihrer musikalischen Umsetzung steht. Musikalisch bewegen sich Pseudo in einem Stimmungsfeld aus Einflüssen von frühen Lacrimosa, die Instrumentierung betreffend, und Neofolk, bezogen auf die düstere und wenig lebensbejahende Atmosphäre. "Introversion" verleitet meine Selbstreflexionen einfach nur auf ein Maß von Hoffnungs- und Ausweglosigkeit ohne den Ausblick auf eine bessere Zukunft. Wenn das die Intention Toni Meiers war, dann ist die künstlerische Umsetzung perfekt gelungen. Doch irgendwie zweifle ich daran, dass dies so beabsichtigt war. Kontakt: meier-toni@t-online.de
6/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'P' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler