Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

Eure Eigenpressungen :: Index: 'ALL' :: WAFFENRUHE / ....

WAFFENRUHE / BUNKERGEIST

PFLICHTBEWUSSTSEIN ( min.)

CASTELLUM STOUFENBURC / SELBSTVERTRIEB
Waffenruhe als auch Bunkergeist zählen zu einer Generation neuer Martial Industrial-Bands, die mit neuem Selbstbewusstsein und neuer Stärke das Erbe von Bands wie Der Blutharsch oder Les Joyaux de la Princesse fortführen. Den Auftakt machen Waffenruhe, die bereits auf diverse Veröffentlichungen, u.a. mit Seuchensturm, zurückblicken können und auch hier wieder eine beeindruckende Werkschau von fünf ihrer Tracks abliefern. Klare Strukturen, dominante Rhythmen, düstere Grundstimmung und Samples, die wahrscheinlich den Wochenschauberichten der NS-Zeit entliehen sind bilden das musikalische und atmosphärisch beklemmende Grundgerüst, vor allem vor dem konzeptionellen Hintergrund dieser Split-CD, des Pflichtbewustseins seinem Dienstherren gegenüber. Bunkergeist gehen etwas experimenteller und etwas weniger martialisch als Waffenruhe zu Werke, haben aber mit „Meine Pflicht“ den wohl eindringlichsten Beitrag dieser CD abgeliefert, der einen erschütternden Einblick in die Kriegsgräuel des WKII liefert. Historische Samples in „Für dieses VolK“ tragen auch hier zu einer beklemmenden Atmosphäre bei, so dass unter dem Strich beide Projekte sich in nichts nachstehen. „Pflichtbewusstsein“ ist limitiert auf 50 handnummerierte Exemplare und kann unter http://www.myspace.com/bunkergeist geordert werden.
Ohne Wertung - MK


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler