Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MZ

MZ

NOSTALGIC HEROES (50:47 min.)

THUNDERING RECORDS / TWILIGHT
M.Z. konvertieren singenderweise in Richtung Pop. So würde ich meinen ersten Eindruck kurz und knapp beschreiben, denn bisher gab es die Franzosen nur als Intrumentalband und mit Ingwie Malmsteen oder gar Symphony X würde ich M.Z. auch nicht gerade vergleichen wollen. Doch wohin soll die Reise mit ihrem fünften Longplayer gehen, denn hat mich der Opener ’Rising To The Throne’ gleich zu dieser Aussage mit dem Pop veranlasst, scheint ’Nightfall Prelude’, wenn auch als Longtrack konzipiert und progressive Züge durchaus vorhanden sind, gleiche Pfade zu beschreiten. Meine erste Einschätzung wird auch in der Folge bestätigt, denn man arbeitet sich melodisch und mit gefälligen Songstrukturen durch die Tracks, die nette Stimme von Fanciulotti passt da wie angegossen. Schade, dass man nicht mehr draus gemacht hat, denn durch besondere Innovation oder Abwechslungsreichtum kann das Album bei mir nicht punkten, irgendwie scheine ich die Songs anderweitig schon in ähnlicher Aufmachung gehört zu haben. An frühere Zeiten erinnernd hat man auch Instrumentals eingebunden, doch das gut zweiminütige ’Salus, Honor, Virtus’ wie auch der knappe Dreiminüter ’Maudlin Adagio’ sind wohl nur als eine Art Auflockerung oder Einleitung zum nächsten Song gedacht. Leider hauen mich M.Z. nicht wirklich vom Hocker, so dass ich den Ball an die Band mit den Worten zurückspielen möchte: Entweder wieder ohne Sänger und zukünftig knackige Melodien aus dem Keyboard gezaubert oder mit Sänger, dann aber bitte nicht mit dem Anspruch, dass Ergebnis sei in der Schnittmenge von Malmsteen oder Symphony X, geschweige denn neoklassischer Metal. Und wenn „Nostalgic Heroes“ wirklich das Meisterwerk gewesen sein soll, möchte ich vielleicht gar nicht wissen, wie es zukünftig weitergeht.
5/10 - RB


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler