Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MARK SWEENEY

MARK SWEENEY

SLOW FOOD (51:58 min.)

FRONTIERS / SOULFOOD
Einen Namen unter AOR-Liebhabern konnte sich der Schweizer Mark Sweeney als Sänger von Crystal Ball machen, die einige gute CDs sowie Touren mit u.a. Dokken, Pretty Maids, Doro, Krokus und Gotthard auf der Haben-Seite stehen haben. Nun gönnten sich die Recken mal eine Pause, die Sweeney zum Wandeln auf Solopfaden nutzt. Und das macht er verdammt nochmal gut. "Slow Food" ist ein Album, das angenehm ruhig dahinfließt, kompetent und unaufgeregt. Eine Überraschung ist das aber beileibe nicht, war Sweeney doch klug genug, sich kompetente Unterstützung zu sichern. Als Autor, Co-Autor, Produzent, Backgroundsänger und Multiinstrumentalist steht ihm nämlich der allseits bekannte Michael Bormann (Jaded Heart, ZENO) zur Seite. In dessen RMB-Studios in Duisburg entstand das Scheibchen denn auch und bietet ganz große Melodien ("Singing For You", "I´m Back", "Heaven"), vollkommene Schmachtfetzen ("Might Be Love", "The Reason", "Together Forever") und -leider- auch ein paar Ausfälle ("Superman", "Must Be Paradise"). Die guten Seiten überwiegen jedoch ganz klar, weshalb es erstens Spaß macht, die Scheibe zu hören und zweitens, eine gute 7 zu vergeben. Nur einlassen muss man sich drauf, als harter Metaller...
7/10 - TKN


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler