Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MARDUK

MARDUK

ROM 5:12 (55:33 min.)

REGAIN / SOULFOOD
Drei Jahre nach der letzten Veröffentlichung der Schwarzmetaller Marduk präsentieren sie uns nun ihr zehntes satanisches Machwerk „ROM 5:12“. Die Besetzungswechsel an sämtlichen Positionen im Laufe der Zeit gehen auch an Marduk nicht spurlos vorbei, und trotz vieler Trademarks wird dem eingefleischten Fan der ersten Stunde wohl längst bewusst geworden sein, dass sich einiges verändert hat! Zwar gibt es noch blasphemische Blastbeats und Shouts zu hören, doch sind Marduk mittlerweile sehr vielschichtiger geworden. Mystisch/atmosphärische Parts, stampfende Riffs und alleine vom Bass getragene Sequenzen, sowie erstmals cleane Vocals von Gastsänger Alan Averill (Primordial) prägen den Sound von Marduk anno 2007. Ansonsten klingt „ROM 5:12“ aber gewohnt düster und aggressiv, und verliert ihre brutale Intensität auch durch die genannten Neuerungen nicht. Freunde des schwedischen Schwarzmetalls werden den Kauf von „ROM 5:12“ (Neues Testament, Römerbrief, Kapitel 5, Zeile 12: "Deshalb, gleichwie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod und so der Tod auf alle Menschen übergegangen ist, weil sie alle gesündigt haben") sicher nicht bereuen, zumal es sich um die bislang stärkste der neueren Marduk Veröffentlichungen handelt!
8/10 - UK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler