Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MIDDIAN

MIDDIAN

AGE ETERNAL (57:13 min.)

METAL BLADE / SPV
Mit „Age Eternal“ haben Middian einen harten Brocken im Gepäck, an dem man entweder die helle Freude hat oder sich zwangsläufig die Zähne ausbeißen wird. Doch wer sind eigentlich Middian? Mike Scheidt ist Euch sicherlich von seiner Doom-Kapelle Yob noch ein Begriff und mit Middian hat er nun eine neue Band am Start, die mit fünf teils psychedelischen, teils dreckig-rotzigen Songs, jeweils in ausartenden Longtracks, an unseren Nerven zerrt oder uns am Verstand zweifeln lässt. Bei den musikalischen Einflüssen wie frühe Cathedral, Iron Maiden, Led Zeppelin, Neurosis, Pentagram oder aber auch Black Sabbath und Pink Floyd kann im Ergebnis nur eine krank anmutende Variante von Grindcore und Doom herauskommen, die aber im Vergleich zu vielen Genrebands durch die psychedelische Komponente wesentlich vielschichtiger, interessanter, transparenter, abwechslungsreicher und stimmungsvoller ist, auch wenn die Grundtendenz eher düster ist. Es ist für mich erfrischend festzustellen, dass man Songs richtigen Strukturen und Spannungsbögen sowie eine lebhafte Klangvielfalt verleihen kann, ohne einfach nur abzuschreddern und wie ein Berserker ins Mikro zu röcheln. Danke, dass Middian den Beweis angetreten hat, dass auch in dieser musikalischen Nische neues entdeckt werden kann, dass darüber hinaus auch noch Spaß macht und auf Dauer aktuell bleibt, weil man immer wieder neue Facetten und Details gewahr wird. Hört Euch einfach mal ’The Blood Of Icons’ oder den schweren Doom-Stampfer ’Age Eternal’ an und Ihr wisst, was ich meine. Spätestens nach ’Sink To The Center’ sollte auch der letzte unter Euch überzeugt sein.
In diesem Zusammenhang ist die Ankündigung von Mike Scheidt erwähnenswert, der zukünftig auf die Growls und Screams im Gesang verzichten möchte. Seine Konzentration möchte er auf den cleanen Gesang legen und gemessen an der Musik glaube ich sogar, dass es dem Ergebnis nicht schaden wird, eher im Gegenteil. Es bleibt bei Middian also weiter spannend.
8/10 - RB


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler