Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLACK CRUCIFI ....

BLACK CRUCIFIXION

FAUSTIAN DREAM (35:39 min.)

SOULSELLER / NO COLOURS
Zehn Jahre haben Black Crucifixion benötigt um ihren ersten vollständigen Longplayer einzuspielen und welch eine Überraschung, dass nicht nervenzerfetzender Black Metal, wie nach den beiden EPs Anfang der neunziger Jahre zu erwarten war, aus den Lautsprechern kriecht, sondern lupenreiner Dark Metal mit stark gothischer Schlagseite. Die neun Songs sind dabei sehr melodisch ausgefallen, wie auch das Songwriting an sich durch das Varianten- und Abwechslungsreichtum zu gefallen weiss. Je länger man sich mit „Faustian Dream“ beschäftigt, so kommen einem auch Assoziationen zu Celtic Frost zu „Into the Pandemonium“-Zeiten in den Sinn, denkt man sich bei Frost das orchestrale Element einmal weg. Man höre nur einmal „Wrath Without Hate“ und wird diesen Vergleich sicher nachvolliehen können. Nicht ganz schuldlos daran ist Sänger Forn, der von seiner Intonation desöfteren an Tom G.Warrior erinnert. Black Crucifixion gehen allerdings nicht ganz so morbide und fatalistisch düster wie die Eidgenossen zu Werke, sondern eher schön schaurig melancholisch, was im fantastischen „Scandinavian Melancholy“ gipfelt. Einziger Kritikpunkt an einem ansonsten wirklich grossartigen Album ist die extrem kurze Spielzeit, die sich bei Songs von diesem Schlage aber leicht und locker verschmerzen lässt.
8,5/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler