Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MOB RULES

MOB RULES

ETHNOLUTION A.D. (51:16 min.)

STEAMHAMMER / SPV
Nach den beiden gut beim Publikum angekommenen Vorgängern „Hollowed Be Thy Name“ und „Among The Gods“ legen uns hier die Norddeutschen ihr mittlerweile fünftes Studioalbum vor. Kernstück dieses Longplayers ist das cirka fünfundzwanzigminütige Titelstück, welches sich, inklusive Intro, in sechs Untertitel unterteilt und enorm abwechslungsreich durch die Speaker dröhnt. Hier ist neben schnellen Passagen, symphonischen Teilen und balladesken und hoch melodischen Absätzen alles vorhanden. Mob Rules typisch sind die vorhandenen Melodien und starken Keyboardeinsätze, welche glücklicherweise wieder einmal nicht zu schwülstig wirken. Durch diese Trademarks und dank der Stimme von Klaus Dirks haben Mob Rules immerhin einen gewissen Wiedererkennungswert im Riesenmeer der Melodic-Bands. Klar gibt es auch mal den ein oder anderen nicht so überzeugenden Track (von dem in Zusammenarbeit mit Chris Wolf (ex-Rage-Keyboarder, u.a. zu „Lingua Mortis“ Zeiten) entstandenen Track hätte ich mir um Längen mehr versprochen), aber im Großen und Ganzen wissen die Sechs wieder einmal zu überzeugen. Hervorzuheben ist zudem noch die in Eigenregie erbrachte Produktion.
7,5/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler