Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MENNEN

MENNEN

FREAKALIVE (46:22 min.)

ARMAGEDDON / SOULFOOD
Nach mittlerweile sechs Studioalben legen die Niederländer von Mennen mit „Freakalive“ ihre zweite Live-Scheiblette vor, die sich – wie der Titel schon sagt – schwerpunktmäßig auf das letzte Studio-Album „Freakazoid“ bezieht und im ’Poison Room’ in Cincinatti aufgenommen worden ist. Soundmäßig spiegelt die Scheibe recht gut das Live-Feeling wieder und erweckt auch den Eindruck, dass nicht allzu viel im Studio nachgebessert wurde. Das Problem von Mennen aber ist, dass sich ihr Hardrock mit leichter Metal-Schlagseite kompositorisch doch zu oft im Durchschnittsniveau einfindet. So sind mit dem geilen, an Manfred Mann’s Earth Band erinnernden „School“, dem ordentlichen Groover „Down“ – mit cooler Pfeifeinlage – und dem flotten Rocker „Wicked White“ zu wenig Höhepunkte auf der Scheibe vorhanden, um sich wirklich dauerhaft in die Erinnerung einzubrennen. Wollen wir hoffen, dass sich die Mannen um Joss Mennen auf der noch in diesem Jahr anstehenden Studioscheibe „Planet Black“ in punkto Knallern nicht so zurückhalten.
6/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler