Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RAIN PAINT

RAIN PAINT

DISILLUSION OF PURITY (50:02 min.)

MY KINGDOM MUSIC / ROUGH TRADE
Eine Goth Metal-Band, die The Cure covert, und dann dermassen gekonnt, bekommt vom Start weg gleich mal einen Punkt mehr, wobei schnell deutlich wird, dass die Finnen dieser Schützenhilfe gar nicht bedürfen, denn das, was Rain Paint hier bieten, ist ganz grosses und vor allem eigenständiges Kino jenseits aller ausgetretenen Genre-Pfade. Und selbst wenn, Rain Paint sind bereits so lange im Geschäft, dass ein Vergleich mit anderen Bands – höre ich da jemanden laut HIM rufen? - problemlos ins Leere laufen würde. Besonderer Pluspunkt Rain Paints ist das markante Organ von Sänger / Gitarrist Aleksi Ahoskas, das man irgendwie viel eher bei einer Power Metal oder Progressiv Metal-Band vermuten würde, als bei solchen „Trauerweiden“ wie Rain Paint, wobei sich auch dies schnell relativiert, zieht man einen Track wie „Heart Will Stop“ zu rate. Rain Paint haben ein ausgesprochen gutes Gespür für tolle Harmonien und Melodien, sowohl was die Kompositionen an sich als auch den Gesang angeht. Je länger man sich dabei mit „Disillusion Of Purity“ beschäftigt, desto mehr wird deutlich, dass der selbstgewählte Begriff des „Mournful Metal“ pass wie die berühmte Faust auf’s Auge. Nach „Nihil Nisi Mors“ aus dem Jahre 2003 ist dies der zweite grosse Wurf der Finnen. Wäre nur zu wünschen, dass dies dann auch wahrgenommen wird.
8,5/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler