Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLACKLIST UNI ....

BLACKLIST UNION

AFTER THE MOURNING (40:13 min.)

B.L.U. RECORDS / US-IMPORT
Direkt aus Hollywood kommen Blacklist Union und damit dürfte die musikalische Ausrichtung relativ klar sein. Der Opener „After The Mourning“ beseitigt dann auch letzte Zweifel. Dreckiger, sleaziger Rock`n`Roll in der Tradition von Guns`n`Roses/Velvet Revolver und Mötley Crüe, dazu eine kleine Prise Alternative (Jane´s Addiction, Alice In Chains etc.) sowie ein Black Sabbath/Ozzy Ozbourne-Einfluss, der allerdings hauptsächlich aus der Gesangsleistung von Fronter Tony West resultiert. Auch die restlichen neun Tracks weichen nicht großartig von dieser Marschrichtung ab. Produktionstechnisch von Chris Johnson (Evanescene u.a.) in Szene gesetzt, lärmt der Sound dreckig und genau in der richtigen Rohheit belassen aus den Boxen. Die Tracks sind eigentlich simpel strukturiert, verfügen aber über jede Menge Hooks, catchige Melodien und gelungene Chorusse. Hervorzuheben sind „Please Kill Me“ mit seinem supermelodischen Chorus, das balladeske „Dying To Live“ sowie das mit genialer Melodie ausgestattete – aber stark abgekupfert klingende - „Out Of Touch“. Macht kleine acht Punkte. Die CD gibt´s für nur US-$ 8.99 (zzgl. Porto) bei http://www.blacklistunion.com oder Online-Händlern wie cdbaby.com etc.
8/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler