Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BAGHEAD

BAGHEAD

BETRAYAL (27:58 min.)

B-HEADED RECORDS / US-IMPORT
Die in Pittsburgh, Pennsylvania beheimateten und 2001 gegründeten Baghead legen mit “Betrayal” bereits ihre zweite Eigenproduktion vor. In Pennsylvania, Ohio und West Virginia sind die vier Boys aufgrund guter Kritiken in der heimischen Presse und ihres exzessiven Tourings mittlerweile recht bekannt und werden als Geheimtipp gehandelt. In den fünf auf „Betrayal“ vorhandenen Tracks verbindet man die Aggression von Slayer mit dem Groove von Pantera, der Abgedrehtheit von Opeth und der spielerischen Klasse von Meshuggah. Was die Jungs an den Instrumenten vorführen ist teilweise wirklich allererste Sahne und einfach nur tight zu nennen. Insbesondere Leadgitarrist Dave Palmer kann sich dabei hervortun. Die Gitarrenleads im Titelstück sind ebenso ungewöhnlich wie erfrischend und auch im Song „In Hell Help Me“ kann man mit recht krasser Gitarrenarbeit aufwarten. Dazu kommen viele ungewöhnliche und klassisch, funkig oder jazzig inspirierte Ideen, welche die Musik vom typischen Pantera-Einheitsbrei der US-Nachwuchsbands abheben. Andererseits gibt es aber auch Kritikpunkte an der Baghead´schen Musik. Denn leider schafft es die Band nicht immer ihre erfrischend anderen Ideen songdienlich umzusetzen, so dass die Tracks des Öfteren (vgl. „Subliminal Control“) etwas wirr und zerrissen wirken. Ein Manko, dass sich allerdings mit jedem weiteren Durchlauf minimiert, da man sich auf den Sound des Vierers einstellt. Ein letzter Punkt ist der Gesang von Dave Palmer, der zeitweise etwas eindimensional wirkt. Das er auch anders kann, beweist er mit einer schönen Gesangsleistung im Titelstück. Gelingt es Baghead diese Kritikpunkte mit der nächsten Veröffentlichung auszumerzen, dann können wir vielleicht tatsächlich – so wie uns das Innenleben der CD verspricht – von den „New Lords Of Thrash“ sprechen. http://www.bagheadmetal.com
7/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler