Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RITUAL FRONT

RITUAL FRONT

LIGHTNINGS OVER CRIMSON HILL (50:08 min.)

DER ANGRIFF / STEINKLANG
Nach Neutral und Romowe Rikoito folgt mit Ritual Front eine weitere aussergewöhnliche Neofolk-Band aus den schier unendlichen Weiten Russlands nach, wobei die Limitierung auf nur 300 Exemplare fraglos dafür sorgen wird, dass „Lightnings Over Crimson Hill“ in Kürze zu einer gesuchten Scheibe avancieren wird. Diese umso mehr, als dass Ritual Front mit dieser CD und den acht Stücken eine wirklich hervorragende künstlerische Arbeit gelungen ist, in der typische, westliche Neofolkeinflüsse sich mit der Schwermut und dem rauen Charme der russischen Volksseele vermischen. Unterstützung finden Michael A. und Roric durch die wehklagenden Töne einer Flöte und unaufdringliche, aber präsente Percussions, während dezente Keyboardklänge eine atmosphärische und melancholische Stimmung verbreiten. „Lightnings Over Crimson Hill“ beschäftigt sich mit Vottovaara, einer faszinierenden Steinformation, die früher als Kultstätte der Lappen genutzt wurde und im II. Weltkrieg Schauplatz heftiger Kämpfe gewesen ist und durch seine schroffen Formationen auch jenen besonderen Reiz widerspiegelt, der sich durch das Album Ritual Fronts zieht. Ein beeindruckendes und empfehlenswertes Werk.
8,5/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler