Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MOONSPELL

MOONSPELL

MEMORIAL (59:30 min.)

STEAMHAMMER / SPV
Ob Moonspell so gut beraten waren wieder ins Hagener „Woodhouse“-Studio zurückzukehren? Für meinen Geschmack sind die Keyboards im Mix zu präsent, das Schlagzeug scheppert zum Teil extrem, so als ob es übersteuert produziert worden wäre, was phasenweise auch für die Gitarren gilt. Dies ist jedoch nur eine Seite der Medaille, die andere ist das Songwriting und da gilt es leider zu konstatieren, dass sich die Portugiesen mit „Memorial“ über weite Strecken nicht wirklich mit Ruhm bekleckert und eher biederes Mittelmaß denn hochwertiges zusammengeschustert haben. Häufig bollert die Doublebass unbarmherzig durch die Songs und nur kurze akustische Intermezzi bieten musikalische Abwechslung. Die Melodiebögen lassen zudem extrem zu wünschen übrig und erlauben zu selten mal ein Wiedererkennen. „Memorial“ lässt leider qualitativ keinen Vergleich mit den Höhepunkten der Karriere Moonspells zu und wenn nicht Songs wie „Once It Was Ours!“, das wirklich erstklassige „Luna“ und das monumentale „Beast Forgotten“ wären, könnte man glatt an den Fähigkeiten der Portugiesen zweifeln. So gibt es mit ach und krach sieben Punkte und es bleibt die Hoffnung, „Memorial“ war nur ein einmaliger Ausrutscher.
7/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler