Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MADDER MORTEM

MADDER MORTEM

DESIDERATA (54:49 min.)

PEACEVILLE / ROUGH TRADE
Musikalische Fein- und Schöngeister waren Madder Mortem trotz ihrer Zugehörigkeit zum Gothic Metal-Genre nie und so darf es nicht verwundern, dass die Norweger mit „Desiderata“ ihren musikalischen Weg konsequent fortsetzen und eher auf eine solide Erdigkeit in Sachen Riffs und Gesang setzen, denn auf filigrane Melodiebögen oder elfenhaften und somit sehr intim und zerbrechlich wirkenden Gesang. Mehr noch, so manches Riff wird in konseqenter Alternative Rock-Manier regelrecht herausgerotzt, wie beispielsweise „Plague On This Land“ klar aufzeigt, oder die zum Teil recht disharmonisch klingenden Gitarren lassen Neurosis als Referenz durchscheinen. Das macht den Zugang zu den zwölf Songs des Albums nicht wirklich leichter und wird Fans älterer Alben der Norweger massiv vor den Kopf stossen, zudem sich bei den wenigen ruhigerne Passagen dann auch noch ein latenter jazziger oder an Barmusik erinnernder Unterton einschleicht, der in der Kombination mit den elektronischen Elementen wie in „Changeling“ nicht wirklich leicht zu konsumieren ist. Unter solchen Vorzeichen ist „Desiderata“ ein sehr mutiges Album, das unter künstlerischen Gesichtspunkten sicher die Höchstnote verdient hätte, unter kommerziellen Gesichtspunkten aber zweifelsohne gnadenlos durchfallen wird.
7/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler