Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: M87

M87

NOCTILUCENT THRENODY (79:24 min.)

SENTINEL / UK-IMPORT
Zeitgleich mit dem Album von Dark Ages erscheint mit M87s „Noctilucent Threnody“ ein stilistisch und zumindest musikalisch sehr ähnliches Album aus dem Ambient- und Ritualbereich. Doch auch hier verlieren sich modulationsarme Sphären in den Weiten elektronischer Klangerzeugung. Auch wenn M87 einen sehr deutlichen futuristischen Bezug auf das Konzept ihres Albums nehmen, so hat man nie den Eindruck, M87 hätten eine künstlerische Vision oder ein Ziel, dass es mit den sieben, zum Teil überlangen Stücken zu erreichen gilt. Düstere Klangcollagen und Soundscapes reihen sich aneinander, schwellen an, schwellen ab, bieten differierende Klangfärbungen, lassen zuweilen auch Bilder aus „Silent Running“, einem SF-Kultfilm, für den Tangerine Dream einst die Filmmusik geschrieben haben aufkommen, doch die Unendlichkeit von Raum und Zeit findet ihren Niederschlag in der Einfallslosigkeit des kreativen Potentials, das prägend für M87s Werk ist. Ein Album, das vollkommen überflüssig ist. Von wegen leuchtende Nachtwolke, unendliche Einöde.
3/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler