Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MOXY

MOXY

V (59:57 min.)

RECORD HEAVEN / POINT
Es ist schon wirklich über zwei Dekaden her, daß die Kanadier Moxy etwas von sich hören ließen. Daher ist wohl davon auszugehen, daß sie kaum noch jemandem ein Begriff sind. Aber keine Bange, ihr seid nicht alleine. Selbst der "Canadian Poser" (ICH!!) musste eine Bildungslücke schließen. Interessant ist, daß Mike Reno (Loverboy) seine Karriere bei Moxy startete (zu hören auf der vierten LP "Under The Lights" von 1978). Daß die alten Herrschaften nicht mit irgendeiner aktuellen Metalsparte antanzen, versteht sich von alleine. Man ist seinen Wurzeln treu geblieben und spielt bluesorientierten 70er Jahre Rock im Fahrwasser von ZZ Top, die wohl den größten Einfluss auf die Mannen aus dem Land des Ahornsirups hatten. Bei der Produktion verließ man sich aber doch eher auf die moderne Technik um einen guten Sound zu gewährleisten. Ich gehe mal nicht davon aus, daß Moxy sich mit ihrer Mucke heutzutage noch einen neuen Fankreis erspielen werden, zumal das Material nicht das Gelbe vom Ei ist. Dies gilt im übrigen auch für das belanglose 08/15-Cover. Diese Reunion kommt definitiv ein paar Jahre zu spät.
6/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler