Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MXD

MXD

FRUSTRATION IS FUEL (52:18 min.)

EQUILIBRE / INDIGO
Ich will nicht verhehlen, dass mir das vierte Album der Schweizer schon einiges an Kopfzerbrechen bereitet hat. Angekündigt als tanzbare Schnittmenge zwischen Chemical Brothers und Rammstein ist ihre synthetische Musik für uns Metaller sicherlich eine Zumutung, denn es erinnert mehr an Discobeschallung (Megadrive) als an Rock und Metal. Die Kunst liegt also eher darin auszublenden, dass das rockige Korsett aus Elektro-Beats besteht, Gitarren nur als Samples eingespielt werden und das ganze durch Duja’s tiefe Vocals einen düsteren Gesamtanstrich erhält. Insgesamt weiß „Frustration Is Fuel“, dass nur entfernt an Rammstein erinnert und schon eher in die Nähe von The Prodigy zu rücken ist, in gewisser Weise zu gefallen, denn die Beats fangen einen insbesondere im ersten Teil der Scheibe ein und sind ganz knackig arrangiert. Textlich hat man sich eher für die Schmalspurlösung entschieden und zusätzlich verflacht das Album leider in der zweiten Hälfte (’A Meaning Of Life’ ist quasi der Abschluss für den Abwärtstrend).
Im Ergebnis steht ein Album mit vorherrschenden Elektro-Beats und Industrial-Einschlag ohne echte Rock- oder Metal-Zutaten, dass sicherlich tanzbar und in gewisser Weise kommerziell ist, aber ihre Zielgruppe auf unserer Seite wohl nur vereinzelt antreffen wird.
5/10 - RB


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler