Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BLACK SONIC P ....

BLACK SONIC PROPHETS

THE BROKEN EP (19:27 min.)

CAPITOL / LICHTENSTEIN-IMPORT
Als ich auf dem Konzert der Finnen Negative war, eröffneten die Black Sonic Prophets das Spektakel. Sie stammen aus dem kleinen Fürstentum Lichtenstein und sind die erste Band aus diesem Ländle, die mir zu Ohren kommen. Doch die moderne Zeit hat an ihren Grenzen nicht halt gemacht, und die circa tausend Einwohner, haha, wurden vom Nu-Metal unterwandert. Und der ist löblicherweise gekonnt umgesetzt. Nicht das die vier Mann starke Truppe neue Richtlinien für dieses Metier stellt, aber im Fahrwasser von Nickelback und Three Doors Down, können sie zumindest die Gischt abschöpfen. Ihr Vorteil ist die charmant, raue Stimme vom sympathischen Kopf Maethi. Er verfügt über den richtigen Biss und hat ein Gespür für einprägsame Melodien. Live kommt die Chose noch einen Grad besser rüber, aber das mag sowohl an der positiven Ausstrahlung der Band liegen, als auch an der leicht zahmen Produktion, die ruhig etwas ruppiger hätte sein können. Nicht ganz so spannend sind die balladesken Momente wie auf „WWYD?“. Auf diesem Track verliert die Band zu viel Gesicht. „The Broken EP“ enthält zum Appetit anregen, drei Studio-Aufnahmen, und zwei Live-Beiträge. Bei Interesse solltet ihr mal unter: http://www.blacksonicprophets.com nachschauen. Es lohnt sich.
7/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler