Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MEMBRANE

MEMBRANE

UTILITY OF USELESS THINGS (28:36 min.)

BASEMENT APES / FRANKREICH-IMPORT
Da sind wir den französischen Promotern wohl eine zeitlang durch die Finger geschlüpft, wenn uns der Sechs-Tracker von Membrane, der im Januar dieses Jahres die Öffentlichkeit erblickte, erst jetzt erreicht. Membrane spielen noisigen Hardcore, der gar nicht so extrem ist. Erwirkt dadurch, dass die Songs sowohl Punk-Anleihen, als auch Rock `n` Roll-Licks aufweisen. Diese sind vom Stil her zwar sehr kräftig, und brachial, lockern aber das ansonsten schwer zu verdauende Material, interessant auf. Wie bei den meisten Bands aus diesem Metier, hapert es bei den Franzosen eher bei den Vocals, die erstens stur auf Melancholie fixiert sind, und zweitens, mindestens so monoton rüberkommen. Das ist nicht zwangsläufig Pflichtprogramm, meine Herren. Wechselemotionen braucht der Hörer. Da sich diese Gesangsvariante über alle sechs Songs ausweitet, ist man den Sound unserer Nachbarn schnell überdrüssig. Mittlerweile ist diese Stilrichtung nicht mehr so neu, als dass man nicht ein bisschen Innovation erwarten dürfte. Richtige Hardcore-Fans werden, aufgrund der etwas lascheren Ausrichtung, eh einen Bogen um Membrane machen, denn Hardcore heißt nicht Chaos, wie uns der Track „Dirty“ weismachen will.
4/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler