Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BRAVE NEW WOR ....

BRAVE NEW WORLD

MONSTERS (54:21 min.)

LION / ROUGH TRADE
Vokalist Rick Cartey ist seit 1994 das treibende, und einzig verbleibende Mitglied dieser Formation, die vor geraumer Zeit noch unter dem Namen Passion Street firmierte. Unter Brave New World released man jetzt ein Debüt-Album, das sich dem melodischen Hard-Rock widmet. Dieser ist jedoch drei Spuren härter als zu Passion Street-Tagen. Gitarrist Pat Heath (Vaughn) sorgt mit seinen sechs Saiten für die schönsten Melodien, denn die Gesangsspuren von Rick können mich mit seinen langgedehnten Tönen nur schwer überzeugen. Weitere tonale Highlights stammen vom Keyboarder Cris J. Playle und Drummer Tommy Folstadl (Valhalla), die besonders in dem orientalisch angehauchtem Stück „Arabia“ auf sich aufmerksam machen. Direkte Bezüge zu anderen Bands fallen mir ausnahmsweise einmal nicht ein, außer dass die Gitarrenarbeit öfter an David T. Chastain,und TNT erinnert. Aber wer muss denn immer Vergleiche haben? Zumindest sollten AORler und Melodic-Fans ein Ohr riskieren, obwohl die von Torben Schmidt (Skagarak) gut produzierte Scheibe nicht oft meine Zustimmung findet. Um ehrlich zu sein, Brave New World ist instrumental der Hammer, nur Sänger Rick geht mir auf den Sack.
6/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler