Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MAN.MACHINE.I ....

MAN.MACHINE.INDUSTRY

TO HELL AND BACK AGAIN (21:50 min.)

HTMD / SCHWEDEN-IMPORT
Man.Machine.Industry sind Schwedens gut gehütete Geheimwaffe für die Industrial Metal-Szene, denn trotz dreier Veröffentlichungen dürfte der Namen in unseren Breitengraden kaum geläufig sein. Dies wird sich mit „To Hell And Back Again“ hoffentlich ändern, denn das Quintett steht den Grossen des Genres, also Bands wie Rammstein, Marilyn Manson oder KMFDM, in nichts nach. Übrigens auch nicht in produktionstechnischer Hinsicht, denn die sechs Songs sind fett produziert und kommen mit unglaublichem Druck aus den Lautsprechern. Und wenn sich eine Band dieses Genres mit „Running Free“ an eine Iron Maiden Coverversion wagt und dabei nicht gnadenlos abkackt, dann kann das Potential der Band so schlecht nicht sein. „A.V.“ hätte durchaus auch aus der Feder Mansons sein können, während das abschliessende „Who I Am Is How I Kill“ rifftechnisch und vom Aufbau auch von Metallica stammen könnte. Der Videotrack zu „Why Heroes Fade Away“ zeigt abschliessend dann auch deutlich, welche Macht Man.Machine.Industry auf der Bühne sind. Wer neugierig gewoden ist, hier die Kontaktadresse: http://www.htmd.nu, info@htmd.nu
8/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler