Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MANNTIS

MANNTIS

SLEEP IN YOUR GRAVE (28:40 min.)

CENTURY MEDIA / SPV
Nein, liebe Old School-Freaks, nicht Mantas, sondern Manntis! ;-) Die Kalifornier sind beileibe nicht die absolut typische 0/8/15-Metalcore-Combo, die im Zuge des Booms ein Stück vom Filet abhaben will, denn in den Klang-Wahnsinn von "Sleep In Your Grave" mischt sich auch etwas Meshuggah-Dissonanz und psychotisch-atmosphärisches Gewirr mit Burst-Schlagseite. Andererseits wird das Quintett vorerst bestimmt in der genannten Schublade landen, denn die üblichen Zutaten wie Bay Area-Huldigungen, Schweden-Stahl a la The Haunted, Pantera-Gedächtnis-Aggression und Hardcore-Metal-Feeling im Hatebreed-Style sind auch hier gegeben. Da Manntis oftmals recht hektisch agieren, muss ich entfernt auch mal an ganz alte Extol denken, und eine leicht beklemmende Stimmung im Verbund mit Aggro, Aggro und nochmals Aggro erinnert an den ebenfalls noch recht frischen Erstling von The Agony Scene (2003). Der akustische Abschlusstrack des erschreckend kurzen ´Longplayers´, der in der Verkaufsversion mit drei Demo-Tracks und zwei Videoclips nur ein wenig aufgebauscht wird, kann überraschen, der Rest ist jedoch relativ unspektakulär und kann momentan noch keine wirklichen Akzente in einer überlaufenen Szene setzen. Ganz knappe sechs Moshpits!
6/10 - CL


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler