Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MADRE DEL VIZ ....

MADRE DEL VIZIO

ANTONOMASIA (49:43 min.)

APOLLYON / ALIVE
Dass man das noch erleben darf: sieben lange Jahre haben Deathrock-Fans auf das neue Alben der deutschen Madre del Vizio warten müssen, und wenn es nicht ein wenig zynisch klingen würde, kann man nur sagen, das Warten hat sich gelohnt. So authentisch wie ihre amerikanischen Vorbilder klingt kaum eine andere Band des Erdballs, was nicht zuletzt vor allem am nach wie vor italienischsprachigem Gesang von Sänger Fulvio liegt, der mit seinem Timbre mehr als einmal an die Grossen des Genres erinnert. „Antonomasia“ erinnert mit diesem Album vom ersten Ton an den Schauspieler Vincent Price, der wie kaum ein anderer Schauspieler mit amerikanischen Horror B-Movies in Verbindung gebracht wird. So verwundert der dem Deathrock innewohnende düstere Unterton auch keineswegs sondern trägt seinen Teil zu einem beeindruckendem Album bei, das deutlich macht, dass kaum eine der derzeit so geyhypten Bands wie Scarlet Remains oder Bloody Dead and Sexy auch nur annähernd an die Qualität Madre del Vizios heranreicht. „Antonomasia“ enthält eine Reihe von Songs, die durchaus das Zeug zum Klassiker haben, sei es „Dr.Phibes“, „Sogni Dimeti Cati“, Il Mio Viagre“ oder „Il Rasoio“, immer wieder angrereicht mit Samples aus Price-Filmen, und auch die Gitarrenarbeit besitzt nach wie vor das eigentümliche Flair und die Klasse, die nur Bands wie Christian Death oder frühe Mephisto Waltz für sich in Anspruch nehmen durften. Ein grossartiges Album.
8/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler