Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RAIN

RAIN

CERULEAN BLUE (54:21 min.)

TELOS MUSIC / JUST FOR KICKS
Rain füllen mit ihrem Konzeptalbum „Cerulean Blue“ klanglich die Erzählungen aus den gemachten Erfahrungen und getroffenen Charakteren eines jungen Mannes auf seiner Reise quer durch Amerika. Die Geschichte basiert dabei auf eine Postkartenserie des mysteriösen Mr. Jaeger, der die Spur des jungen Mannes verfolgt hat. Dabei birgt er ein Geheimnis, was im letzten Stück ´Cerulean Blue’ gelüftet wird. Die gefühlvolle Umsetzung der sieben Stücke wird von sachten Keyboardklängen getragen und durch Violine und Cello stimmungsgerecht untermalt. Gelegentlich stimmt das Saxophon mit ein und ist Wegbereiter für den Chorgesang oder dient als stimmungsvolle Begleitung für eine der wenigen beschwingteren Passagen. Insgesamt lebt das Album durch die Erzählung seiner Geschichte und durch die vielfältige Instrumentierung, die sich ab und zu steigert und voluminös auszubrechen versucht, weitestgehend aber dem verhaltenen Gesangstempo angepasst, teilweise vor sich hinplätschernd, fließt und dosierte Klangwaben versprüht. Die melodische Atmosphäre erinnert an die frühen Zeiten von Peter Gabriel und Genesis und das Album ist eine gelungene Symbiose zwischen der Story und der klanglichen Untermalung geworden. Liebhaber von atmosphärischen Meloprog und Sinn für komplexen Albumstorys kommen hier voll auf ihre Kosten.
7/10 - RB


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler