Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: REBELLION

REBELLION

SAGAS OF ICELAND - THE HISTORY OF THE VIKINGS VOLUME I (63:33 min.)

MASSACRE / SOULFOODv
Klasse Leistung! Dies muss man den ehemaligen Grave Digger-Mitstreitern schon attestieren, deren dritte CD es auf jeden Fall mit dem aktuellen Output des ehemaligen Brötchengebers aufnehmen kann. "Sagas Of Iceland" ist der erste Teil einer geplanten Trilogie von Rebellion über die Geschichte der Wikinger (Teil zwei soll voraussichtlich nächstes Jahr, Teil drei im übernächsten Jahr veröffentlicht werden) und wird in allen Facetten recht gekonnt umgesetzt. Egal ob man sich den eher epischen Track "Ynglia Saga" - davon hätte es nach meinem Geschmack ruhig noch ein bisschen mehr sein können -, das mit einem einprägsamen Refrain ausgestattete "Eric The Red" oder die schnelleren "Sword In The Storm" und "Blood Rains" anhört; die Songs knallen einfach, nicht zu guter letzt auch aufgrund einer gelungenen Produktion, für die sich ebenfalls Uwe Lulis verantwortlich zeichnet. Die Jungs um Lulis und Tomi Göttlich wissen einfach, dass ihre Stärken im Bereich des German Metal mit satten Power-Riffs abseits jeder Melodic-Schiene liegen und setzen diese Stärken auch effektiv ein, um gewiss nicht wenige Metal-Fans zu erfreuen und auf die weiteren Teile neugierig zu machen, auch wenn das textliche Konzept mittlerweile so neu auch nicht mehr ist.
8/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler