Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RUTTHNA

RUTTHNA

DOOMSDAYLIGHT (38:07 min.)

BLACK LODGE / ROUGH TRADE
Was macht ein skandinavischer Musiker, wenn ihm langweilig ist? Genau, er gründet ein neues Side-Project und fragt gleich noch ein bis zwei Kumpels, ob die auch nix besseres vorhaben. In diesem Fall hatte Thryfing-Drummer Joakim Kristensson wahrscheinlich Stress mit seiner Freundin und suchte deshalb ein weiteres Betätigungsfeld. Da er aber keinen Bock auf seinen üblichen Job hatte, fragte er Drummer-Kollegen Dennis Ekdahl (Raise Hell), der gerade vom erfolglosen Angelausflug nach Hause kam, ob dieser für das neu gegründete Projekt Rutthna die Drums übernehmen wolle, woraufhin dieser einwilligte. Joakim selbst übernahm darauf das raue Gekrächze und die Saiteninstrumente. Ausgerichtet wurde die neue Freizeitbeschäftigung aneinfachem Midtempo Black Metal mit Hang zu atmosphärischen Einflechtungen, die aber nie wirklich zünden. Das Duo hat sich vor den Aufnahmen zu „Doomsdaylight“ wahrscheinlich mehrmals Burzums „Filosofem“ reingezogen und dann nach dem Motto „das können wir auch“ losgelegt. So funktioniert das leider (?) nicht. Joakim sollte sich deshalb wieder mit seiner Freundin versöhnen und Dennis es mit einer erneuten Angeltour und besserem Köder versuchen. Das würde zumindest mir diesen Scheiss ersparen.
4/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler