Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MACBETH

MACBETH

MALAE ARTES (42:41 min.)

DRAGONHEART / SPV
Lange war es still um die Mailänder Goth Metal-Band Macbeth und nur die wenigsten hätten damit gerechnet, dass sich die Mailänder mit solch einem Paukenschlag zurückmelden würden. „Malae Artes“ ist das ausgereifteste und beste Album der Band, das den ohnehin recht epischen und theatralischen Charakter älterer Veröffentlichungen noch einmal deutlich unterstreicht und verstärkt hervorhebt. Gleich der Titel, „Lifelong Hope“, macht dies ganz deutlich und erinnert in seinen monumentalen Momenten zuweilen sogar an eine rockigere Version der begnadeten Saviour Machine. Die Stimmen von Andreas und Morena ergänzen sich perfekt und sind fernab jeglicher genretypischen Ausdrucksformen zwischen elfengleichem Singsang und abgrundtiefen Growls. Zudem haben elektronische Elemente verstärkt Einzug gehalten, die Macbeth auch über die Goth Metal-Gemeinde hinaus für eine breitere Öffentlichkeit interessant machen dürfte, wie auch die Coverversion von Sarah Brightmans „How Can Heaven Love Me“ ihr übriges dazu beitragen dürfte. Manko dieser kompositorisch und spieltechnisch ausgereiften Platte ist die recht schlappe, drucklose und etwas höhenlastige Produktion, die leider zu einem Punkt Abzug führt. Bleiben gute sieben Punkte und die Erkenntnis, dass das Goth Metal-Genre doch noch über Bands verfügt, die sich positiv abheben, trotz der unzureichenden Produktion.
7/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler