Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MARTIN DEAN

MARTIN DEAN

THE BEST OF MARTIN DEAN (50:46 min.)

MONOGRAM / BROKEN SILENCE
Der Gag mit dem Albumtitel “The BestOf...“ für ein reguläres Werk ist schon abgehalftert, und die zu bestaunende Leichenmusik für psychedelische Abende mit Selbstmord gefährdeten Kandidaten auch. Die Eigenkompositionen sind nicht einfach zu umschreiben, wenn es Sinn machen soll. Größtenteils handelt es sich um gelassene Bar-Musik, die in ein tristes Gewand geschmückt ist. Für mich sind diese Jungs musikalische Nihilisten, die keinen Ton zuviel eingearbeitet haben. Somit der Anschein, dass es sich hier teilweise um Computer-Sounds handelt. Dennoch arbeiten hier zwei Gitarristen. Aber auf welcher Spur sind die Licks verloren gegangen? Davon ab, zwischen dem ganzen Elektronik-Firlefanz wären sie eh fehl am Platz. Bevor ich ein zweites Mal vor Langeweile mit dem Kopf auf die Tischplatte knalle, finde ich lieber ein schnelles Ende für dieses Review. Eine dunkle Elvis-Stimme gepaart mit Kiffer-Musik, passend zum sechzehnten Teil des Road-Movies „From Dusk Til Dawn“, Bar-Balladen die zum Alkoholismus treiben, a little bit of Jazz, und winzige Funk-Anleihen könnt ihr entdecken, wenn ihr die knapp über fünfzig Minuten Musik aushaltet. Jesus! Wer denkt sich so eine Chose nur aus? Übrigens ist die 87 Sekunden-Version von „More Than I Can Say“ im Original von Leo Saywer. Echt sinnvolles Stück. NOT! Wo ist nur meine Aus-Taste?
2/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler