Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MAGO DE OZ

MAGO DE OZ

BELFAST (62:27 min.)

LOCOMOTIVE / ALIVE
Mago de Oz huldigen ihren Vorbildern, dabei wäre uns allen doch viel mehr damit gedient, ein neues Studioalbum der bunten und mitreissenden Truppe auf den Gabentisch gelegt zu bekommen. Nicht, dass mich jemand falsch versteht, ich mag die Iberer und noch heute zählt ihr frühmorgendlicher Auftritt auf dem „Bang Your Head“ zu meinen konzertanten Highlights in über fünfundzwanzig Jahren intensiver Konzert- und Festivalbesuche, doch die hier vertretenen Coverversionen sind selbst für Mago de Oz-Verhältnisse eher biederer Durchschnitt. Da „verwursten“ Mago de Oz unter anderem „Belfast“, „Somewhere Over The Rainbow“ oder „Lady In Black“, ohne auch nur im geringsten an die Originalversionen heranzureichen. Und dass, obwohl Mago de Oz in der Vergangenheit mit ihren Versionen von „Rainbow Eyes“ oder „Dust In The Wind“ den Nachweis erbracht haben, dass sie auch auf diesem Feld zu wirklich Grossem fähig sind. „Belfast“ wirkt wie auf die Schnelle zusammengeschustert um die Veröffentlichungslücke zum neuen Studioalbum zu überbrücken, ohne Esprit, ohne Inspiration, ohne Spass an der Freude. „Belfast“ ist wohl nur wirklich eingeschworenen Fans der Band zu empfehlen. Leider …
Ohne Wertung - MK


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler