Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'B' :: BELBORN

BELBORN

Y (50:58 min.)

EIGENPRESSUNG / EIS & LICHT
Den bisherigen Belborn-Scheiben hing immer so ein Hauch von naivem Aktionismus hinsichtlich ihrer musikalischen Ausgestaltung an. Neofolk, der irgendwie zwar wollte, aber nicht so richtig konnte. „Y“ ist da anders, erwachsener, reifer, fundierter? Schwer ist in Worte zu fassen, was diese Veränderung letzten Endes ausmacht. Die zumeist alleine durch die Akkustikgitarre – zuweilen gesellen sich Orgel- und Akkordeonklänge hinzu - getragenen Lieder wirken in sich geschlossener und musikalisch nicht mehr so eindimensional, während die Texte nach wie vor die ganze Bandbreite von verklärter Naturliebe, pathetischem Heldentum und alt überlieferten Geschichten in sich bergen. Welche Wirkung die Lieder auf den Zuhörer haben, dies macht das beigefügte Video zu „Notfeuer“ deutlich, wo sich der zumeist überwiegende Minimalismus der Liedkompositionen erst in der rauhen und kalten Schönheit der Natur zu wahrer Pracht und Grösse entfalten kann. Wie weit Belborn sich jedoch entwickelt haben, das macht einem erst der „Chor der Toten“ bewusst, wo sich das klassische und zum Teil wirklich bombastische Arrangement wundervoll mit dem Text zu einem harmonischem Ganzen verbindet. So ist das Zitat Goethes „Das Vollkommene muß uns erst stimmen und uns nach und nach zu sich hinaufheben“ sinnbildlich für die Entwicklung Belborns. Ein friedvolles, harmonisches und einfach nur wunderschönes Album.
10/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'B' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler