Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RAY WILSON

RAY WILSON

THE NEXT BEST THING (45:38 min.)

INSIDE OUT / SPV
Ray Wilson scheint mit seinem letzten Album “Change” keinen Erfolg gehabt zu haben. Anstatt mit seiner traumhaften Chose vom Vorgänger weiterzumachen, zeigt der Singer/Songwriter auf dröge Weise den erhobenen Zeigefinger. Die Songs im tristen Korsett von Akustikgitarren und seichten Keyboardteppichen, wirken eher langweilig als verträumt. „These Are The Changes“, „How High“ und „Adolescent Breakdown“ sind nur einige Beispiele eines Musikers auf dem Weg in die Belanglosigkeit. Experimente mit Bläsern oder Bongos, wie „The Fool In Me“ und „Alone“ können nicht ansatzweise überzeugen. Ray Wilson klingt eher wie ein schwacher Versuch Richard Marx und sein frappierendes Album „Repeat Offender“ (1989) zu kopieren. Selbst der Remake „Inside“ aus Ray`s Stiltskin-Zeit hätte er sich sparen können. Dieser Track zieht den Karren nicht aus dem Dreck, denn die alte Version ist eindeutig besser. Ich hoffe, dass „The Next Best Thing“ nur ein einmaliger Ausrutscher bleibt und Ray ein weiteres klangvolles Opus wie „Change“ schafft.
5/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler