Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'M' :: MY DARKEST HA ....

MY DARKEST HATE

AT WAR (36:50 min.)

MASSACRE / SOULFOOD
Bereits zum nunmehr dritten Mal legen die in Deutschland relativ bekannten Mucker Oliver Grosshans, Jörg Knittel (beide Sacred Steel) und Klaus Sperling (ex-Primal Fear), unterstützt durch Chris Simper (ex-Pale) und Oliver Schort (Malice in Wonderland) ein Werk ihrer ´Zweitcombo´ vor, welche sich, wie bekannt sein dürfte, doch erheblich von den "ursprünglichen" Bands entfernt, was zum einen die Frage nach dem Sinn und Zweck dieser Geschichte aufwerfen kann, positiv bewertet aber auch für einen breiten musikalischen Horizont sprechen kann. But anyway, "At War" geht definitiv in die härtere Ecke unserer geliebten Musik und lässt starke Anklänge an Bolt Thrower und Massacre, aber auch an unsere allseits geliebten - zumindest in ihren ersten Schaffensphasen - Totschläger von Slayer erkennen. Da das Ganze technisch sehr gut umgesetzt wird und der Silberling über eine gute Produktion verfügt - Achim Köhler; wen wundert´s, bekannt durch seine Arbeiten u.a. mit Primal Fear und Sacred Steel -, gäbe es wenig zu meckern, wenn nicht die Tatsache wäre, dass die Scheiblette im Laufe der Spielzeit wegen mangelnder Abwechslung etwas eintönig wird. Als Anspieltipp kann ich hier daher beruhigt die ersten zwei, drei Songs nennen. Wem diese sehr gut gefallen, kann hier bedenkenlos zugreifen, auch wenn die Spielzeit nicht gerade üppig ausgefallen ist.
7/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'M' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler