Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'R' :: RHETT FORREST ....

RHETT FORRESTER

GONE WITH THE WIND (38:58 min.)

METAL MAYHEM / ZOMBA
Der Name Rhett Forrester sollte eigentlich allen Power Metal Fans ein Begriff sein, ist dies doch der Mann, der die Riot-Alben "Restless Breed", "Born In America" und "Riot Live" eingesungen hat. Mr. Forrester prägte mit seiner charismatischen, soulmäßigen Stimme die ersten Jahre von Riot, bevor er 1984 die Combo verliess um die Vocals auf dem Jack Starr (ex-Virgin Steele)-Album "Out Of The Darkness" einzusingen und schon kurz darauf mit "Gone With The Wind" sein erstes Solo-Album vorzulegen, dessen erstmaliger CD-Release hiermit vorliegt. Power Metal-Fans können mit dieser Scheibe eigentlich nicht daneben liegen. Hört euch nur Knaller wie das Titellied, "Assume The Position" oder "Movin`In For The Kill" an. Auch die Halbballade "The Last Thing I Do" ist gut gelungen.
Leider weilt der gute Rhett nicht mehr unter uns, da er 1994 in Atlanta auf offener Strasse erschossen wurde. Rhett war anscheinend mal wieder zur falschen Zeit am falschen Ort.


8/10 - SBr


[ Zurück zum Index: 'R' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler